Aus dem Leben eines gebeutelten Menschen

bg
Flügel zum Zubett gehen

Als Kind habe ich den Hustensaft eigentlich immer ganz lecker gefunden, wenn ich krank war und den einnehmen musste. Der war orange, schmeckte süss und lecker. Aber damals war ich ein Kind, heute würde ich den nicht mehr mit solch einem Genuss zu mir nehmen. Warum ich das schreibe? Vor über einem Monat gab es bei uns wieder diese Unicum-Tüten. Und da war so ein Döschen Red Bull drin. Davon haben wir nun ein Dutzend hier in der Küche stehen und keiner trinkt es. Wir alle gehören zu der Gruppe, die noch nie in ihrem Leben RedBull getrunken hat. Mag man das glauben? Zwischen Mitte und Ende Zwanzig, aber noch nie RedBull getrunken. Ja, so was gibt es. Ich habe gestern eine Flasche von dem Zeug mir zu Gemüte geführt. Erstens um die Sachen nicht verkommen zu lassen - ich muss in einem früheren Leben mal Hunger gelitten haben, ansonsten kann ich mir nicht erklären, warum ich so schwer Essbares nicht wegschmeissen kann - und zweitens, weil ich so todmüde war und das Taurin einen angeblich wach macht. Schön der Geruch lässt Kindheitserinnerungen an den Hustensaft aufkommen. Und ich wusste auch endlich was da immer so gestunken hatte in den Vorlesungen und manchmal auch noch stinkt. Die Studenten tranken RedBull, um dem Prof. folgen zu können. Ich trinke es und finde es abscheulich. Und werde ich danach munterer? Nein, im Gegenteil: Ich bin bald eingepennt. Also irgendwie hat das Zeug bei mir nicht so gewirkt, wie immer gesagt wird. Es verlieh mir keine Flügel, ich fühlte mich nicht wacher, sondern noch müder. Aber vielleicht heisst Flügel verleihen auch: Ab ins Bett und schlafen. Keine Ahnung, jedenfalls werde ich das Zeug nie wieder trinken. War einfach nur abscheulich und brachte mir ein ziemliches Tief. Vielleicht lags am Zuckergehalt. Ich bin ziemlich empfindlich. Wenn irgendwo zuviel Zucker drin ist, steigt mein Insulinspiegel, dann sackt er ab und ich werd' müde und penn' ein. Passierte mir regelmässig, wenn ich Möhrensaft trank. Oder Fanta Zero. Da war das diese Phenyalaninquelle. Entweder werde ich davon müde oder beginne auf höhreren Himmelsphären zu schweben. Nehme die Sachen kaum noch wahr, als wäre ich wach, würde aber zeitgleich schlafen. Deshalb keine Pepsi light bei Ikea mehr. Und wenn nun jemand denkt, ich sei verrückt. Dann sage ich, mein Körper verträgt einfach keine chemischen Keulen. Das ist wie mit Paracetamol. Davon beginne ich auch nur zu schwitzen, aber das Fieber geht nicht runter.
Habe mal wieder eine neue Kamera im Auge. Und zwar die Olympus Z-590. Die hat einen 26-fachen optischen Zoom und normale AA-Batterien. Einziger Nachteil: xD-Karten, aber ein micro-SD-Adapter liegt bei. Aber funktionieren nun auch microSDHC-Karten oder nur die alten bis 2 GB? Irgendwie habe ich es noch nicht herausgefunden.
Jenala hat herausgefunden, dass ihr Lieblingsalpaka nicht Carmen, sondern Pinta heisst. Dabei soll die heutige Pinta in der ersten Staffel Carmen genannt worden sein. Und angeblich hätte sie auch auf den Namen gehört. Kann ich bestätigen. Aber ob das in der ersten Staffel so war? Ich habe die alten Folgen nicht mehr, also kann ich es nicht sagen und das Elefantengedächtnis besitzt Jenala.
Mein Laptop geht endlich wieder. Sie hatten ein Kabel und es funktioniert. Wird nicht einmal heiss. Ich freue mich, aber erst einmal spannte mich der Laptop wieder auf die Folter. Fuhr erst nur sehr langsam hoch, dann frass sich das Bild fest und schliesslich konnte ich nichts öffnen, also noch mal neu starten, aber irgendwie musste ich den Befehl dreimal ausführen bis der Laptop auch endlich herunterfuhr.
Aber Conrad ist ein toller Laden, das ich da nicht schon früher war. Jedenfalls herrscht dort eine angenehmere Atmosphäre als bei Saturn, MediaMarkt oder MediMax.
Und wo ich jetzt wieder meinen Laptop benutzen kann, werde ich erst einmal meine ganzen Daten speichern. Weiss Gott, wenn ich die verlieren würde. Die sind wichtig und kostbar. Wahnsinnig kostbar, jedenfalls für mich.
Ach ja, ich habe den Eintrag vom Samstag online gestellt. Hat länger gedauert, aber nun ist er lesbar.
16.12.09 09:49
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Chun Li (18.12.09 22:20)
Lol, wir haben hier auch diese Tütchen bekommen - Die rote Stier war auch dabei. Hab das Zeug später im Laden gesehen und nicht schlecht gestaunt bei dem stolzen Preis (ich glaub 3 oder 4 Euro für diese Mini-Portion!!) Kann mich auch nicht für sowas begeistern. Bei mir ist der Magen eher durch den Geschmack begrenzt als durch die Substanzen!!


Spasco (19.12.09 11:27)
Ich habe es so für zwei Euro bei Rossmann an der Kasse entdeckt und mich gefragt, wer das für den Preis kauft. Aber die Dose wird ja auch gekauft und ist auch nicht gerade billig, aber im Vergleich zu diesem Mini-Ding noch 'günstig'.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Magische Welten
Site

about

abo
Was vom Tage übrig bleibt

Sherlock Holmes
Ein Film, dem ich anfangs skeptisch gegenüberstand. Doch ich muss sagen, der Streifen hat mich überzeugt. Nicht wegen der Handlung her, ist könnte besser sein, aber dieser Witz und Sarkasmus, das kommt dem echten Sherlock von Sir Arthur Conan Doyle nahe.
rss-feed

archive

contact

guestbook

---> Der Blog wird auf http://spascosworld.wordpress.com weitergeführt! Und die Welt dreht sich weiter. <---
Gratis bloggen bei
myblog.de