Aus dem Leben eines gebeutelten Menschen

bg
Vierte Woche - Saarland und Rheinland-Pfalz 1. Teil

Saarbrücken
Kaiserslautern
Das Saarland und Rheinland-Pfalz habe ich ziemlich schnell hinter mich gebracht. Jedenfalls die beiden Zoos. Gab nicht wirklich viel zu sehen. Irgendwie bin ich auch schon auf die Zoos in NRWs gespannt. Aber das wird noch ein wenig dauern. Als ich mit Kaiserslautern durch war, habe ich eine Sightseeing-Tour durch Rheinland-Pfalz gestartet. Mainz, der Dom, mehr gibt es da auch nicht. Gut, das Gutenberg-Museum, aber sonst stinklangweilig. Schön war die Weingegend um Mannheim, dort beginnt doch das Semester wirklich schon am 07. September. Das erzählte mir die, wo ich in Mannheim übernachtet habe. Dafür soll das Semester auch schon Anfang Dezember enden und dann bis kurz vor Weihnachten finden die Prüfungswochen statt. Also ziemlich seltsam. Eigentlich habe ich immer gedacht, dass an jeder Uni in Deutschland das Semester im Oktober beginnen und Ende März enden würde. Habe ich wieder etwas dazugelernt.
Also die Weinstrasse besichtigt. Bad Dürkheim, Kallstadt durchgefahren, da gab es nicht viel, nur eine Winzerei neben der anderen. Aber mit Wein kann ich nicht viel anfangen. Genauso wenig wie mit Bier. Kann mir eigentlich jemand den Unterschied zwischen Sekt und Champagner sagen? Und zwar vom Geschmack her.
Meine Tour ging noch weiter. Einmal habe ich mich total verlaufen, aber bloss nicht zugeben, dass ich den Weg nicht wusste. Habe es dann doch noch gefunden. Das war aber auch versteckt.
Nun bin ich in Hessen, aber da bin ich auch fast schon wieder weg.
Am Wochenende dann wohl wieder eine Nachricht, falls ich die Zeit finde. Ich bin immer noch so müde und vor allem so geschafft, wenn ich abends einkehre. Das kenne ich überhaupt nicht.
Was geht eigentlich zuhause ab? Steht das Haus noch? Regina hat sich auch seit Tagen nicht gemeldet. Aber da muss ich mir keine Sorgen machen, solange sie mich nicht wieder mit ihren Telenovelas vollquatscht. (Wenn sie das wieder liest, bekomme ich garantiert Ärger. Auweia!)
18.8.09 22:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Magische Welten
Site

about

abo
Was vom Tage übrig bleibt

Sherlock Holmes
Ein Film, dem ich anfangs skeptisch gegenüberstand. Doch ich muss sagen, der Streifen hat mich überzeugt. Nicht wegen der Handlung her, ist könnte besser sein, aber dieser Witz und Sarkasmus, das kommt dem echten Sherlock von Sir Arthur Conan Doyle nahe.
rss-feed

archive

contact

guestbook

---> Der Blog wird auf http://spascosworld.wordpress.com weitergeführt! Und die Welt dreht sich weiter. <---
Gratis bloggen bei
myblog.de