Aus dem Leben eines gebeutelten Menschen

bg
Dritte Woche - Baden-Württemberg

Stuttgart
Heidelberg
Karlsruhe
Bad Wurzach

Ich bitte um Entschuldigung, dass ich mich erst jetzt melde, aber diese Reise strengt mich mehr an, als ich gedacht habe. Ich falle momentan so erschöpft abends ins Bett, dass ich nicht einmal dazu kam, meine eigenen persönlichen Tagebucheinträge zu schreiben. Als ich dann vier Tage im Verzug war, habe ich die Notbremse gezogen und zwei Tage Pause eingelegt. Das musste sein. Das legt zwar ein wenig meinen zeitplan durcheinander, aber eng wird es noch nicht.
Aus diesem Grund verbrachte ich einige Tage mehr in Baden-Württemberg als vorgesehen. Nicht schlecht, so konnte ich die Stadt in Ruhe erkunden und meine Tagebucheinträge vervollständigen.
Nun aber zu den oben aufgezählten Zoos und dem Alpakahof. Der war ein besonderes Schmankerl, wo ich doch diese Andenbewohner so gerne mag.
Apropos Andenbewohner. Hat eigentlich irgendjemand diese Werbung von Fonic und Bruce Darnell gesehen, wo angeblich ein Lama auftauchte. Ich sah diesen Werbespot nur einmal, aber sofort sah mein geschultes Auge, dass es sich um ein Alpaka handelte und nicht um ein Lama. Also wenn ich nichts weiss, dann doch das. Und nun bestätigte sich auch schon, was ich damals gesagt hatte. Es ist ein Alpaka, weshalb Bruce Darnell nun in Hellabrunn ein Alpakajungtier auf den Namen Bruce taufen wird. Sind die wieder beim Buchstaben 'B' gelandet? Egal, denn schliesslich bin ich nicht mehr in Bayern, sondern in Baden-Württemberg.
Die Wilhelma ist riesig, das Elefantengehege total veraltet, aber da soll noch was Neues gebaut werden. Die alte Vilja lebt auch noch. Ein hässlicher Elefant, aber wie kann ein Elefant hässlich sein? Nun ja, einige Exemplare könnte ich da schon nennen, wobei Vilja nicht wirklich hässlich ist. Sie ist einfach ein liebenswürdiges Schlitzohr. Ein schönes Eisbärgehege haben sie, viel Glas, durch das der Besucher zu den Eisbären blicken kann, aber irgendwie auch nicht so schön. Die Riesenseerosen, die sogar Menschen tragen können, waren in dem Teich. Ich würde mich auf so was nicht trauen, auch wenn man mir immer sagt, ich sei ein Leichtgewicht. Okay, aber dennoch gehe ich da nicht drauf, schon gar nicht mit der Figur eines Spargeltarzans. Ja, mache ich mich mal wieder über mich lustig. Muss man mit Humor nehmen, das man so aussieht. So lange ich nicht die Figur eines Rainer Calmund habe, ist alles okay. Wobei der ja jetzt abspeckt. Hat jemand die Bilder von ihm und diesem Renndreirad gesehen? War ja in allen Zeitungen drin.
Im Zoo Heidelberg wird kräftig gebaut. Das Elefantenhaus wird erweitert, denn Jenny und Ilona sollen noch ein paar Genossen bekommen. Bei diesem Zoo hatte ich den Auftrag, möglichst viele Bilder von Jenny zu machen. Elefant Jenny, der Liebling von Jenala, den sie seit drei Jahren vermisst und noch nie besucht hat. Als Begründung sagt sie immer, dass sie Jenny das Herz nicht brechen will. Bei Herzbrechen fällt mir ein, dass ein Elefant in Asien eine Fussprothese bekommen hat. Nach zehn Jahren, kann die Elefantenkuh wieder ohne Probleme gehen. Da wird sie sich sicherlich freuen.
Gab noch einige Dinge in Heidelberg zu sehen, wie Robben und andere Sachen, aber irgendwie fand ich es langweilig. Den Zoo habe ich einzig und allein wegen Jenala aufgesucht, damit sie ein paar aktuelle Bilder von ihrem Liebling hat.
Tja, fehlt noch Karlsruhe. Dort habe ich einige gute Bilder gemacht, einzig meine Batterien machten andauernd schlapp. Ich musste sie dringend aufladen. Schöne Motive gehabt. Wenn ich mir die Bilder so auf meinem Laptop ansehe, muss ich sagen, dass ich immer besser werde. Gibt immer noch einige Bilder, die für die Tonne sind, aber die meisten Motive sind wirklich gelungen, auch wenn ich bei den ELefanten- und Alpaka-Bildern so langsam das Gefühl habe, dass es immer das gleiche mit nur neuen Tieren ist. Das ist noch nicht das wahre, also muss ich mich weiter verbessern. Dazu habe ich noch ein wenig Zeit. Wo ich mich doch jetzt in Hessen aufhalte. Ja, ich trödle momentan ein wenig. Eigentlich wäre ich schon längst in NRW, aber das wird mir zu stressig. Also wird es noch etwas dauern bis ich im Norden angekommen bin.
16.8.09 22:25
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Magische Welten
Site

about

abo
Was vom Tage übrig bleibt

Sherlock Holmes
Ein Film, dem ich anfangs skeptisch gegenüberstand. Doch ich muss sagen, der Streifen hat mich überzeugt. Nicht wegen der Handlung her, ist könnte besser sein, aber dieser Witz und Sarkasmus, das kommt dem echten Sherlock von Sir Arthur Conan Doyle nahe.
rss-feed

archive

contact

guestbook

---> Der Blog wird auf http://spascosworld.wordpress.com weitergeführt! Und die Welt dreht sich weiter. <---
Gratis bloggen bei
myblog.de