Aus dem Leben eines gebeutelten Menschen

bg
Frohe Weihnachten

Heutiges Erlebnis:
Ich bleibe mit meinem Ärmelklettverschluss an der Türklinke hängen und reisse dieselbige bleibt aus der Tür und meinen Ärmel beinahe entzwei.

Da denke ich, dass ich in diesem Jahr nur eine einzige Erkältung gehabt habe - im März - und freue mich schon das Jahr gesund hinter mich zu bringen. Da fängt doch mein Hals gestern Abend verdächtig an zu kratzen an. Er kratzt jetzt immer noch und irgendwie fühle ich mich auch sehr malade -ums mal französisch zu sagen - und gar nicht gesund.
Ob sich da nun eine Erkältung anbahnt? Sehr wahrsacheinlich, vor allem bin ich an Weihnachten bis jetzt immer irgendwie krank gewesen. Ich mag gar nicht mehr an das Jahr 2002 denken, wo ich so einen schlimmen Husten hatte. Da hatten sich doch die Bakterien in meinen Bronchien festgesetzt und ich Dussel bin nicht zum Arzt gegangen. Seitdem habe ich manchmal so schleimige Bronchien.Das will ich aber auch nicht weiter ausführen.
Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, aber was ist an Fondue extravagant? Ich kenne das irgendwie nicht anders. Seitdem wir aus der Schule sind, machen wir das so. Ist sehr gesellig und wir können währenddessen uns jede Menge Blödsinn erzählen.
Hat sich jemand eigentlich die Bilder der Alpakageburt angesehen? Interessant ist doch, wie das kleine Alpaka den hormongestörten Hengst von der Gebärenden wegdrückt. Ein mutiges Tierchen. Ist ja auch das Kind von Alpaka Carmen, die ist sowieso nett und sehr mutig.
Jenala wird sehr wahrscheinlich mit einer neuen Fotokamera auftauchen. 20facher optischer Zoom. Dagegen sieht sogar meine Pentax MEsuper alt aus. Sehr alt sogar.
Ich muss morgen noch mal zu MediaMarkt. Dieser Saftladen hat immer noch nicht meine Bilder gehabt. Bei Rossmann geht das viel schneller und das ist ein noch grösserer Saftladen.
Ein Geschenk für meine Mutter habe ich immer noch nicht. Das ist wirklich schlimm. Wie sie beleidigt sein wird. Ich sehe schon ihr Gesicht. Aber was soll ich ihr denn schenken? Ich kann doch nicht wie als kurz vor dem Abitur Stehender ihr einen Comic zeichnen. Aus dem Alter bin ich doch nun wirklich raus. Aber vielleicht tue ich es doch. Wenn mir gar nichts anderes übrig bleibt.
Melinoh und Lei haben endlich ihre Kekse gebacken. Sechs Sorten, die haben den ganzen gestrigen Tag die Küche belegt. Und wehe man hat seinen Kopf mal durch die Tür gesteckt, dann bekam man ein Handtuch an denselbigen geworfen. Ein Benehmen ist das.
Morgen wollen sie auch noch mal backen. Ich glaube, morgen bin ich den ganzen Tag unterwegs.

Ich weiss noch nicht, ob ich morgen nun auch noch mal etwas schreiben werde, deshalb wünsche ich jetzt schon mal allen FROHE WEIHNACHTEN.
Spätestens am Samstag werde ich mich zurückmelden, wenn das ganze Chaos beseitigt worden ist und ich auch noch lebe.

22.12.08 22:04
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Magische Welten
Site

about

abo
Was vom Tage übrig bleibt

Sherlock Holmes
Ein Film, dem ich anfangs skeptisch gegenüberstand. Doch ich muss sagen, der Streifen hat mich überzeugt. Nicht wegen der Handlung her, ist könnte besser sein, aber dieser Witz und Sarkasmus, das kommt dem echten Sherlock von Sir Arthur Conan Doyle nahe.
rss-feed

archive

contact

guestbook

---> Der Blog wird auf http://spascosworld.wordpress.com weitergeführt! Und die Welt dreht sich weiter. <---
Gratis bloggen bei
myblog.de