Aus dem Leben eines gebeutelten Menschen

bg
Es geht nichts über Parodien

Pünktlich zu allem, was gerade in der Stadt stattfindet – eine dämliche Formulierung – streikt mal wieder alles. U2-Konzert im Olympiastadion und Bayern spielt in der Allianz Arena, aber weder Tram, noch Bus, noch U-Bahn fahren. Ich habe heute morgen eine einzige Odyssee erlebt, um in die Stadt zu kommen. Wie ich das hasse, wo ich so sehr auf die U-Bahn angewiesen bin. Na ja, aufregen bringt eh nichts, denn so ist nun mal das Leben. Es läuft nie so rund, wie man sich das immer wünscht.
Habe mir gestern mal switch reloaded angetan. Ich gucke es ab und zu immer mal ganz gerne. Aber das die nun auch Bones parodieren, das war mir neu. Aber muss man sich mal angucken. Der Todeszeitpunkt wird von Bones mithilfe des Erbrochenen von Booth ermittelt. Und Taktgefühl besitzt sie da überhaupt nicht. Da würde mich nur mal interessieren, was die aus „Castle“ machen. Das würd’ mich echt interessieren. Da fällt mir wieder ein, dass ich nun von Season zwei nicht nur die Episoden eins bis sieben schon kenne, sondern auch 17 bis 20. Und die 19. Ist am besten. Da geht es um den angeblichen Fluch einer Mumie, der nun Castle getroffen hat. Explodierende Espressomaschinen sind nur eines der vielen Unglücksfälle, die Castle zustoßen. Und wer sich wundert, warum da ein Hauch Indiana Jones mitweht bei der Episode, dem sei gesagt, dass Nathan Fillion irgendwie Harrison Ford als Vorbild hat. Hat er jedenfalls mal gesagt und ich denke nicht, dass es sich geändert hat. In Episode sechs ist übrigens eine Anspielung auf die Serie „Firefly“ zu sehen.
Jetzt bin ich mal gespannt, welche Tags dieser Eintrag bei wikio wohl erhält. Wahrscheinlich wieder US-Serien. Und wisst ihr, was der grösste Tag ist? Ja, es ist tatsächlich Regina. Dabei wusste ich gar nicht, dass ich so oft von ihr schreibe. Weitere Themen: Dresden (warum auch immer?), Leipzig, Stummfilme, Kultur und Freizeit. Rede ich so viel von Freizeit? Jetzt schon, aber eigentlich doch immer nur von Arbeit. Aber hier mal der Link: http://www.wikio.de/sources/spasco.myblog.de-cXrX
Kann mich übrigens nicht erinnern, dass ich mich da jemals angemeldet habe. Aber wie auch immer. Habe ich auch nur durch Zufall herausgefunden.
Die Spammer reissen nicht ab. Ich rege mich nicht weiter darüber auf, es würde mich nur interessieren, was denen das eigentlich bringt? Den Sinn habe ich noch nicht erkannt.
Myblogs Statistik-Anzeige auf der Hauptseite verstehe ich überhaupt nicht mehr. Da steht für den Vortag immer null Besucher. Und das weiss ich wohl besser. Wird wohl wirklich an der Zeit, den Anbieter zu wechselnhttp://www.wikio.de/sources/spasco.myblog.de-cXrX
15.9.10 15:44
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Chun Li (15.9.10 16:13)
Das machen die um Links zu platzieren. Dann uppen die Seiten in einer bekannten Suchmaschine - habe ich mal schlau kombiniert.
Das mit der Statistik-Anzeite hab ich solange ich denken kann, also mindestens 2 Jahre. Gruselig, wenn man sich auf Seiten findet, die man nicht einmal kennt... Das ist diese passive Informationsweitergabe, die seit den 80ern (oder 70ern?) angeprangert wird...

Ich schau Parodien viel zu selten, aber wenn ich mich mal dahin verzappe, bin ich meist positiv überrascht...


Spasco (16.9.10 14:15)
So, jetzt ist es so weit gekommen, dass ich meinen gestrigen Eintrag gelöscht habe wegen dieser dämlichen Spameinträge.
Versuche ich mal den Eintrag zu rekonstruieren. Worum ging es noch mal? Ach ja:
Die Parodien sind auch wirklich gut gemacht. Alleine wenn man Bernhard Hoecker als Dirk Bach sieht. Das kommt man nicht auf die Idee, dass er das gar nicht ist. Oder Michael Kessler als Günther Jauch, einfach Klasse. Finde nur schade, dass ich das Dschungel-Spezial verpasst habe. Das hätte ich wirklich gern gesehen.
Mal sehen, ob ich heute The Forgotten gucke, zu Bones habe ich nicht wirklich Lust. Ich muss noch einiges lesen.
Was gestern noch war um etwa 17.15 Uhr: Feierabend! Welch eine Freude!


Chun Li (20.9.10 09:39)
Macht es dir keine Angst, dass eine Seite deine Blogdaten sammelt?


Spasco (20.9.10 09:46)
Da ich meine Adresse nicht direkt eingebe und auch keine Fotos von mir einstelle. Habe ich nicht wirklich ein Problem damit. Ausserdem sammelt Google auch meine ganzen Daten und ich benutze es auch immer.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Magische Welten
Site

about

abo
Was vom Tage übrig bleibt

Sherlock Holmes
Ein Film, dem ich anfangs skeptisch gegenüberstand. Doch ich muss sagen, der Streifen hat mich überzeugt. Nicht wegen der Handlung her, ist könnte besser sein, aber dieser Witz und Sarkasmus, das kommt dem echten Sherlock von Sir Arthur Conan Doyle nahe.
rss-feed

archive

contact

guestbook

---> Der Blog wird auf http://spascosworld.wordpress.com weitergeführt! Und die Welt dreht sich weiter. <---
Gratis bloggen bei
myblog.de