Aus dem Leben eines gebeutelten Menschen

bg
Die Deutschen und kein Ende

Vor zwei Jahren wurden wir vom ZDF von der Doku-Serie „Die Deutschen“ heimgesucht. Wie wir wurden, was wir sind. Nicht gerade besonders gewesen und die Hauptdarsteller waren meist auch nicht gerade passend. Und nun geht das Medien-Spektakel in die zweite Runde. Ab dem 14. November können wir uns mal wir an Deutschen erfreuen, die nicht einmal Deutsch waren, aber gerne als Deutsche gezählt werden. Erinnern wir uns noch an die erste Staffel, wo aus Wallenstein ein Deutscher gemacht wurde. Nun folgen Rosa Luxemburg (Polin) und Karl IV. (gehörte nur zum Heiligen Römischen Reich deutscher Nation, aber ein richtiger Deutscher war er nicht) und natürlich Karl der Große, der gerne als Vater des Abendlandes gefeiert wird, aber mehr mit Frankreich identifiziert wird, als mit Deutschland, auch wenn seine bekannteste Pfalz in Aachen lag. Beerdigt wurde er in St. Denis bei Paris, was bekanntlich heute in Frankreich liegt. Ausserdem hat Frankreich auch den Namen erhalten durch die Franken, oder heissen wir etwa Frankreich? Nein, wir sind die Deutschen. Diese Bezeichnung gab es zu Zeiten von Otto I. und gegeben haben ihn uns die Italiener. Aber nun mal kurz gesagt, um wen es alles gehen wird: Karl den Großen (die Besetzung ist ein Witz), Friedrich II. (im Grunde genommen auch kein Deutscher, denn er hielt sich kaum in Deutschland auf, vielleicht insgesamt zwei Jahre und das ist schon äusserst grosszügig), Hildegard von Bingen (nun auch mal eine Frau, obwohl ich nicht genau weiss, wie sie die Deutschen vorangebracht hat, ausser mit ihrem Körnermüsli), Karl IV., Thomas Müntzer, August der Starke, Ludwig II. von Bayern (der Kini oder Märchenkönig, wir alle kennen Neuschwanstein), Karl Marx (seine Sicht vom Kommunismus kann nie existieren, so lange es den Menschen gibt) Rosa Luxemburg und Gustav Stresemann (wenn er nicht gestorben wäre, vielleicht hätte es Hitler nie gegeben). Viele der Figuren sind einfach nur die Nachfolgefiguren von anderen historischen Persönlichkeiten oder aber deren Vorgänger. Otto I. in der ersten Staffel, dann Karl der Große. Oder Friedrich I. Barbarossa (Rotbart) und sein Enkel Friedrich II. (Stupor Mundi = das Staunen der Welt). Martin Luther und Thomas Müntzer. Ich höre ja schon auf, über diese Serie zu berichten, aber das musste auch mal gesagt werden. Ich überlege jetzt wirklich ernsthaft, ob ich nicht doch noch den Anbieter wechsle. Aber so lange ich nicht wiess, wie man bei wordpress ein eigenes Layout erstellt, bleibe ich erst einmal bei Myblog, auch wenn es mir nicht mehr so gefällt. Aber momentan habe ich mal keine Probleme mit igrendwelchen Spammern. Mal sehen, ob es noch länger anhält.
21.9.10 12:49


O’zapft is!

Ja, es ist wirklich wieder so weit. Bereits heute, also einen Tag früher als sonst, wird das Oktoberfest eröffnet. Und das heuer (ich fang jetzt wirklich schon an Bayrisch zu palavern, gemeint ist heute) zum 200. Mal. Und genau deshalb beginnt die Jubiläums-Wies’n auch schon einen Tag früher. Nicht das ich hingehen werde. Auch wenn ich jetzt hier lebe, ich muss da nicht wirklich hin. Ausser ich werde arbeitsmässig dazu verdonnert. Aber da hoffe ich mich drücken zu können. Denn ich will da wirklich nicht hin, denn am Wochenende habe ich frei. Selbst wenn mir das angerechnet wird, aber ich will da einfach nicht hin. Regina ist krank. Kann kaum sprechen, eine total pfiepsige Stimme hat sie, was sie nicht davon abhält, dennoch zu reden wie ein Wasserfall. Ich kann nur hoffen, dass ich nicht auch noch krank werde. Das fehlte mir nämlich gerade noch. Die gestrige Bones-Folge fand ich ein wenig besser als die davor. Kam so mehr wieder das vor, was die Staffeln davor war. Vor allem nervte Sweets wieder. Der Typ ist toll. Und kaum zu glauben, dass der drei Tage jünger ist als ich, also der Schauspieler. Denn irgendwie sehe ich jünger aus, um mal wieder anzugeben. Heute kommt dann Castle. Folge kenne ich auch schon. Aber dennoch schaut man es sich gerne an. Wie schon richtig bemerkt wurde – wegen des Hauptdarstellers. Und bei Regina bezieht es sich auch darauf, dass der ja so „heiss“ aussieht. Da kann ich bloss hoffen, dass, wenn Folge zwanzig läuft, gerade Strom ausfall herrscht. Wer wissen will, warum. Der guckt mal auf Youtube nach: Part drei. Ich freue mich hingegen auf Folge 19, so à la Indiana Jones. Wird toll werden. Und wer es nicht erwarten kann, der guckt sich die Folge schon mal vorab auf youtube an. Meine Lieblingsvideo-Seite im Internet. Gestern habe ich den Super-Gau hingelegt und beim munteren löschen der Spam-Kommentare doch wirklich meinen eigenen Kommentar auch gelöscht. Als ich das merkte, war es auch schon zu spät. Habe den Kommentar weitestgehend rekonstruiert. Es nervt mich mit den Spammern. Wahrscheinlich werde ich auch ein Passwort loslassen. Denn heute waren schon wieder zehn Spam-Kommentare da. Wie das nervt.
17.9.10 12:21


Es geht nichts über Parodien

Pünktlich zu allem, was gerade in der Stadt stattfindet – eine dämliche Formulierung – streikt mal wieder alles. U2-Konzert im Olympiastadion und Bayern spielt in der Allianz Arena, aber weder Tram, noch Bus, noch U-Bahn fahren. Ich habe heute morgen eine einzige Odyssee erlebt, um in die Stadt zu kommen. Wie ich das hasse, wo ich so sehr auf die U-Bahn angewiesen bin. Na ja, aufregen bringt eh nichts, denn so ist nun mal das Leben. Es läuft nie so rund, wie man sich das immer wünscht.
Habe mir gestern mal switch reloaded angetan. Ich gucke es ab und zu immer mal ganz gerne. Aber das die nun auch Bones parodieren, das war mir neu. Aber muss man sich mal angucken. Der Todeszeitpunkt wird von Bones mithilfe des Erbrochenen von Booth ermittelt. Und Taktgefühl besitzt sie da überhaupt nicht. Da würde mich nur mal interessieren, was die aus „Castle“ machen. Das würd’ mich echt interessieren. Da fällt mir wieder ein, dass ich nun von Season zwei nicht nur die Episoden eins bis sieben schon kenne, sondern auch 17 bis 20. Und die 19. Ist am besten. Da geht es um den angeblichen Fluch einer Mumie, der nun Castle getroffen hat. Explodierende Espressomaschinen sind nur eines der vielen Unglücksfälle, die Castle zustoßen. Und wer sich wundert, warum da ein Hauch Indiana Jones mitweht bei der Episode, dem sei gesagt, dass Nathan Fillion irgendwie Harrison Ford als Vorbild hat. Hat er jedenfalls mal gesagt und ich denke nicht, dass es sich geändert hat. In Episode sechs ist übrigens eine Anspielung auf die Serie „Firefly“ zu sehen.
Jetzt bin ich mal gespannt, welche Tags dieser Eintrag bei wikio wohl erhält. Wahrscheinlich wieder US-Serien. Und wisst ihr, was der grösste Tag ist? Ja, es ist tatsächlich Regina. Dabei wusste ich gar nicht, dass ich so oft von ihr schreibe. Weitere Themen: Dresden (warum auch immer?), Leipzig, Stummfilme, Kultur und Freizeit. Rede ich so viel von Freizeit? Jetzt schon, aber eigentlich doch immer nur von Arbeit. Aber hier mal der Link: http://www.wikio.de/sources/spasco.myblog.de-cXrX
Kann mich übrigens nicht erinnern, dass ich mich da jemals angemeldet habe. Aber wie auch immer. Habe ich auch nur durch Zufall herausgefunden.
Die Spammer reissen nicht ab. Ich rege mich nicht weiter darüber auf, es würde mich nur interessieren, was denen das eigentlich bringt? Den Sinn habe ich noch nicht erkannt.
Myblogs Statistik-Anzeige auf der Hauptseite verstehe ich überhaupt nicht mehr. Da steht für den Vortag immer null Besucher. Und das weiss ich wohl besser. Wird wohl wirklich an der Zeit, den Anbieter zu wechselnhttp://www.wikio.de/sources/spasco.myblog.de-cXrX
15.9.10 15:44


Spam ohne Ende

Die Spam-Einträge nehmen immer mehr überhand. Nicht das es mich wirklich stört, es ist nur nervig, die immer wieder löschen zu müssen. Vor allem weiss ich überhaupt nicht, warum die gerade immer nur alte Einträge wählen. Nicht das ich möchte, dass sie die neuesten wählen, aber es ist doch wirklich seltsam.
Noch seltsamer finde ich allerdings, dass ich nicht den aktuellen Eintrag mir auf meinem Blog ansehen kann. Auch bei anderen Seiten bekomme ich nur uralte Einträge zu sehen. Und dann andauernd die Meldung, dass eine Seite nicht sicher sei. Versch weiss gar nichts mehbe ich eine Virus? Ich weiss gar nichts mehr.
So verstehe ich auch nicht, warum immer nur es passiert, dass die vom Fotodienst mir zuviel Geld abknöpfen wollen. Gestern war auch wieder so was. Als ob ich die Bilder doppelt bestellt hätte. Dabei habe ich auf dem Bon eindeutig 500 Bilder stehen und nicht 1000. Ich musste mich da vielleicht absabbeln bis ich dann endlich nur das bezahlen musste, was ich auch bestellt hatte. Vor allem waren es auch nur 500 Bilder. Auch was da auch immer schief gegangen war, aber mich hat diese Sabbelei nur Zeit und Nerven gekostet. Und dann wollten sie mir einen Gutschein andrehen. Also ich zahle den vollen Preis und kriege den Rest als Gutschein erstattet. Das war doch wirklich die Höhe. Habe ich mich geweigert, denn das ist die Schuld des Fotodienstes und nicht meine.
Und dann haben auch noch die U-Bahnen gestreikt. Also gestern war echt nicht mein Tag. Nun habe ich Halskratzen und kriege wohl eine Erkältung. Kann ich jetzt gar nicht gebrauchen.
Irgendjemand gestern Castle gesehen? Irgendwie hatte ich die Folge anders in Erinnerung. Erinnert sich eigentlich noch jemand an die Szene, wo Castle von Ryan Reynolds spricht? Ich komme da nur drauf, weil er mit dem mal zusammen in der Serie Two Guys, a girl (and a pizza place) gespielt hat. Also Nathan Fillion versteht sich, nicht Richard Castle.

11.9.10 12:52


Krimi-Herbst

Der Herbst nähert sich mit immer schnelleren Schritten, sozusagen mit Sieben-Meilen-Stiefeln. Und passend zur nun dunkler werdenden Jahreszeit fangen neue Serie an bzw. beginnen neue Staffeln von altbewährten Serien, wie Castle, Bones, CSI oder Criminal Minds. Aber wie schafft man es, eine neue Serie zu sehen, wenn der Fernseher bereits belegt ist durch die Freundin, die eine andere Serie gucken will? Ich weiss nicht wie, aber irgendwie habe ich es doch geschafft, dass ich gestern „The Forgotten“ gucken konnte. Ich habe einfach frech auf Kabel1 geschaltet, bevor Regina sich die Fernbedienung schnappen konnte. Dann habe ich ganz harmlos getan mit, das sei eine neue Serie und wenn es ihr nicht gefalle können wir auch umschalten. Aber zu meiner grossen Überraschung sagte sie, dass wir uns das ja mal ansehen könnten und ab und zu mal zu Cobra11 umschalten können. Irgendwie hatte ich etwas anderes erwartet. Schaltete um auf RTl, wo dann auch gerade wieder eine Autoverfolgungsjagd mit anschliessenden Autowracks stattfand. Da sagte Regina nur: „Die können auch wirklich nichts anderes, schalt wieder um.“ Und so haben wir dann „The Forgotten“ geguckt und Regina war richtig begeistert. Begründung: „Das ist so Profiling-mässig.“ Ich fand die Serie irgendwie nicht so toll. Sehr düster und die Hauptfigur ist auch irgendwie persönlich involviert, weil die eigene Tochter seit zwei Jahren verschwunden ist. Interessant in der Hinsicht, wie die namenlose Leiche ihren Namen wieder erhält. Verwirrend ist es zum Teil, wenn die tote Person über sich selbst spricht. Da muss man erst einmal realisieren, wer da eigentlich spricht, obwohl es eigentlich immer schon relativ klar herauskommt. Dann kam im Anschluss Bones. Ein wenig verwirrend. Und ich muss sagen, es war meine erste Folge, die ich im TV gesehen habe, sonst sah ich bisher alle Folgen nur auf DVD – ausser der vierten Staffel, auf die ich noch warte. Die Hirn-OP wirkt bei Booth immer noch nach, so dass er nun sogar Clowns ganz lustig findet. Worauf das hinausläuft? Keine Ahnung, aber nun weiss ich, dass man mit Kühlflüssigkeit jemanden umbringen kann. Aber irgendwie wusste ich das auch schon vorher. So wie das stinkt, wenn man es im Winter mal braucht. Und dann die Ingredienzien, die klingen doch schon höchst giftig. Aber noch schlimmer ist der Scheibenreiniger. Da krieg ich regelmässig Kopfschmerzen, wenn ich den benutze, weshalb ich ihn kaum benutze – oder nur bei weit geöffnetem Fenster, was dann wieder Zugluft bringt und eine dicke Erkältung. Und heute kommt dann Castle, wobei ich die ersten beiden Folgen schon kenne, aber Regina anscheinend nicht, denn sie konnte sich an die handlung nicht erinnern, sagte dazu nur: „So was habe ich schon in anderen Serien gesehen.“ Irgendwann wiederholt sich alles und Ideenklau ist so neu nun auch wieder nicht. Aber man guckt sich Castle trotzdem gerne an, weil es so witzig ist. Ich gehöre ja jetzt zu denen, die jetzt zu den Zwitscher-Leuten gehören. Berufswegen allerdings nur, sonst find ich das Ding total doof, also den Anbieter. Wer sich da alles tummelt, man glaubt es nicht. Unter anderem auch der Castle-Darsteller Nathan Fillion. Ein Glück, dass Regina das nicht weiss, sonst würde sie sich da nämlich gleich anmelden. Ich verfolge ein paar recht uninteressante Leute, wie eine blöde Blondine. Muss ich den Namen wirklich sagen? Nein, ich glaube nicht, sage nur Vox und Mallorca und singen, dann müsste alles bekannt sein. Und bei den hirnrissigen Kommentaren, die da abgegeben werden, muss man wirklich glauben, dass sie das ist. Gestern war die singende Schmalzlocke (wieso schreib ich jetzt Schnallocke?) da. Ziemlich genervt und irgendwie sah er dicker aus als im Fernsehen und auf Fotos. Aber ich sage ja immer: Photoshop ist die Bibel der Fotografen. Muss mich mal dringendst um diese ganzen Spam-Kommentare kümmern. Die nerven wirklich.
10.9.10 12:19


Quo vadis, Karstadt?

Auf gut Deutsch: Wohin gehst du, Karstadt? Bei mir heisst es allerdings: Was wird aus dir werden? Denn heute ist die endgültige Entscheidung, ob Karstadt nun weiter exstieren wird oder nicht. Wenn nicht, haben wir etwas verloren, was es schon seit beinahe hundert Jahren gab. Aber ob ich es vermissen werde? So selten, wie ich bei Karstadt vorbeischaue sicherlich nicht. Regina wird traurig sein, mich erinnert es wieder nur daran, dass ich da doof rumsitze, während sie ein Kleidungsstück nach dem anderen anprobiert. Das ist echt nervig und total langweilig. Kann es eigentlich sein, dass ich gestern einen Kommentar zwar geschrieben, aber nicht abgeschickt habe? Denn irgendwie finde ich ihn nicht mehr. War auch kurz vor Feierabend, da kann es schon passieren, da ich da zwar was schreibe, aber irgendwie nichts kommt. Ist aber ärgerlich, denn es ging um die guten alten Filme mit griechischem Mythos-Inhalt. Und da hatte ich was zum Kampf der Titanen geschrieben. Aber bitte. Vielleicht auch frech gelöscht, weil da Inhalte drin waren, die sich nicht für Myblog gehören. Wer weiss, wer weiss. Nächste Woche kommen neue Folgen von Bones und Castle. Und in zwei Wochen angeblich neue Folgen von CSI. Oder es sind die Folgen der neunen Staffel, die noch nicht gezeigt wurden, aber bereits auf DVD erschienen sind. Und ja, ich muss jetzt auch mal über diese blöde Katzenberger schreiben. Aber nur das hier: Die Wiesn-Chefin will ihr Wiesn-Verbot erteilen. Gut so!, sage ich da mal. Denn singen kann sie auch nicht, was sie allerdings nicht aufhält. Dazu ihr passender Song-Titel: Nothing's Gonna Stop Me Now! Wollen wir das hören? Nein, wollen wir nicht. Und zum Glück gibt es beim Fernseher und beim Radio den Knopf zum ausmachen. Nächste Woche hat sich die singende Schmalzlocke in der Redaktion angesagt. Weiss zufällig irgendjemand, wer das ist? Ich weiss es, aber ich verrate es nicht - noch nicht.
3.9.10 14:02


Emmy 2010 und immer noch die Siebziger

Die Siebziger, wir sind voll drin und irgendwie doch nicht. Aber was glaubt ihr, wer nach seinem frühen Tod (wenn er wirklich gestorben ist, denn da gibt es ja heute noch Zweifl und jede Menge Verschwörungstheorien) öfters auf dem Bravo-Cover abgebildet wurde als zu seinen Lebzeiten? Kommt jemand drauf? Man glaubt es nicht, aber es handelt sich um Elvis. Kaum war er tot, war er pro Jahr mindestens sechs Mal im Schnitt auf dem Cover. Getoppt von den Lebenden konnte dies nur durch John Travolta, der es doch wirklich auch auf sechs pro Jahr schaffte. Und das nur wegen diesem blöden Film von „Saturday Night Fever“. Aber wenn man sich den Travolta von damals und den von heute ansieht, dann sieht man, wie viel Zeit da vergangen ist. Die Emmys wurden ja verliehen und ich freue mich besonders darüber, das Kyra Sedgwick endlich einen Emmy für ihre Rolle in „The Closer“ abgestaubt hat. Unten dann hier zwei Schauspieler in jeweils mit ihrer eigenen Krimiserie erfolgreich sind. Aber bei der Preisverleihung traten sie mal gemeinsam auf. Emily Deschanel und Nathan Fillion Wie wäre es nicht mal mit einem Gastspiel in der jeweils anderen Serie? Wäre eine Sache, über die die Filmemacher mal nachdenken sollten. Übrigens geht es nächste Woche mit beiden Staffeln wieder los. „Bones“ am Donnerstag und „Castle“ am Freitag. Allerdings sind die ersten beiden Folgen von „Castle“ bereits im April gesendet worden. Aber wer sie noch nicht kennt. Ich habe mir auch im Original angesehen, als es die Folgen noch auf Youtube gab. Jetzt gibt es da nur noch Folge 17, 17 und 19. Aber wer weiss, wie lange noch. Jetzt wird wahrscheinlich doch während der Wiesn gestreikt werden. Ab morgen bis nächsten Montag wird eine Urabstimmung stattfinden und wenn 75 Prozent zusammenkommen, wird gestreikt. Gefällt mir gar nicht. Bedeutet wieder, dass ich früher aufstehen muss.
31.8.10 12:52


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Magische Welten
Site

about

abo
Was vom Tage übrig bleibt

Sherlock Holmes
Ein Film, dem ich anfangs skeptisch gegenüberstand. Doch ich muss sagen, der Streifen hat mich überzeugt. Nicht wegen der Handlung her, ist könnte besser sein, aber dieser Witz und Sarkasmus, das kommt dem echten Sherlock von Sir Arthur Conan Doyle nahe.
rss-feed

archive

contact

guestbook

---> Der Blog wird auf http://spascosworld.wordpress.com weitergeführt! Und die Welt dreht sich weiter. <---
Gratis bloggen bei
myblog.de